BD C 2016

Die begleitenden sozialen Dienste

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des begleitenden sozialen Dienstes bieten den Beschäftigten Begleitung, Beratung und Unterstützung innerhalb des Werkstattalltags an:

Das pädagogische Konzept der Werkstatt basiert auf dem Grundsatz der Normalisierung und Besonderung.
Zu den Aufgaben der Fachkräfte gehören z.B.:

  • Beratung/Begleitung im Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich
  • Beratung bei Behördenangelegenheiten, Kontakte zu den Kostenträgern
  • Beratung/Begleitung im Arbeitsbereich
  • Beratung/Begleitung bei der Integrationsplanung und Integration auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Koordination begleitender Maßnahmen wie Ausgleichsgruppen, Eltern- und Angehörigenarbeit, Assistenz und Begleitung des Werkstattrates, Logopädie, Physiotherapie, Pflege, heilpädagogische und ergotherapeutische Einzel- und Gruppenförderungen
  • Organisation der Fahrlinien
  • Organisation der jahreszeitlichen Aktivitäten wie z.B.Feste und Feiern
  • Öffentlichkeitsarbeit

Die Fachkäfte des begleitenden sozialen Dienstes setzen sich aus den folgenden Berufsbereichen zusammen:

  • Sozialarbeit/Sozialpädagogik
  • Verwaltung
  • Heilpädagogik/Ergotherapie
  • Pflege
  • Medizin
  • Motopädie
  • Logopädie
  • Physiotherapie
  • Psychologie